Sport- und Varicoseadern

Sport- und Varicoseadern

Adern

Verwässerte Adern oder venöse Unzulänglichkeiten sind sowohl bei Frauen als auch bei Männern üblich. Sportler sind ebenso wie andere Risikogruppen diejenigen, die eine erhöhte Chance haben, sich diesem unangenehmen Problem zu stellen. Deshalb lohnt es sich zu wissen, wie man es reduzieren oder vermeiden kann.

Verwässerte Adern oder venöse Unzulänglichkeiten sind sowohl bei Frauen als auch bei Männern üblich. Sportler sind ebenso wie andere Risikogruppen diejenigen, die eine erhöhte Chance haben, sich diesem unangenehmen Problem zu stellen. Deshalb lohnt es sich zu wissen, wie man es reduzieren oder vermeiden kann.

Wie entwickelt sich die venöse Unzulänglichkeit?

Seltsame Unzulänglichkeiten entstehen bei Menschen ohne vaskuläre Flexibilität. Es entwickelt sich, wenn die Ventile oberflächlicher Adern ihre beabsichtigten Funktionen nicht ausreichend erfüllen - es gibt keinen Blutfluss ins Herz, und die Blutstaus entwickelt sich in den Beinen, was zu Varikoseadern und venösen Nodys führt.

Gründe für die Entwicklung einer venösen Unzulänglichkeit:

  • Vererblichkeit,
  • ruhiger Lebensstil,
  • langes Ansehen und Sitzen,
  • Fettleibigkeit,
  • harte körperliche Arbeit,
  • intensive Sportangebote und andere.

Warum leiden Athleten an Varicoseadern?

Eine der Empfehlungen in Fällen, in denen Varicoseadern zu Beginn ihrer Entwicklung beobachtet werden, besteht darin, sich auf körperliche Aktivität zu konzentrieren, um die Weiterentwicklung der Krankheit aufgrund eines ruhigen Lebensstils zu verringern.

Empfohlene körperliche Aktivitäten:

  • Spaziergänge,
  • Radfahren,
  • nordische Spaziergänge,
  • Schwimmen.

Gleichzeitig kann Sport auch zu einem Risikofaktor für die Entwicklung von Varicoseadern werden. Dies gilt vor allem für professionelle Sportler oder Amateure mit intensiven Sportangeboten.

Sport, der die Entwicklung von Varicoseadern fördern kann:

  • Basketball,
  • Volleyball,
  • intensive aerobe Bewegung,
  • Tennis
  • ,
  • Bewegungsmaschinen mit starker Last auf den Beinen usw.

Wie Experten erklären, sind das alles Sport, der starke Auswirkungen und erhöhte Belastung auf die Beine verursacht und damit eine zusätzliche Vibration der Venen-Wände hervorruft, die ihre Elastizität beeinflusst und so den Weg für die Entwicklung von Blutstaus- und Varicoseadern ebnet.

Anzeichen für die Entwicklung von Varicoseadern:

  • Gefühl der Schwerfälligkeit in den Beinen,
  • Schmerz,
  • Unbehagen,
  • Schwellung
  • ,
  • Unterschenkelknöpfe,
  • zitternde Adern und Kapillaren.

Wie können Athleten das Risiko von Varicoseadern reduzieren?

Um das Risiko von Varicoseadern oder deren Entwicklung zu vermeiden, wird den Sportlern empfohlen, vorab über Prävention nachzudenken. Experten empfehlen den Einsatz von Kompressionssocken. Es wird auch für Athleten empfohlen, die keine Anzeichen von Varicoseadern aufweisen.

Gründe für den Einsatz von Kompressionssocken:

  • sie reduzieren die Spannungen in den Kälbern,
  • beschleunigen die Erholung
  • , reduzieren die Produktion von Milchsäure.

Angesichts des zunehmenden Angebots an Sportbekleidung und Hilfsmitteln, auch medizinischer Art, trägt die wissenschaftliche Forschung heute zur raschen Entwicklung von Verbesserungen bei Kompressionssocken bei. Damit die Socken ihre Funktion voll erfüllen können, muss berücksichtigt werden, dass die geeignetsten Socken mit der richtigen Druckrichtung mit Hilfe eines Spezialisten ausgewählt werden müssen.

Vorteile von Kompressionssocken:

  • die Muskelmüdigkeit während der sportlichen Übung wird
  • reduziert, die Erholung verbessert,
  • die sportliche Leistung verbessert,
  • die Trainingszeit verlängert,
  • ein Gefühl des Beinkomforts für den Sportler geschaffen.

Natürlich müssen in den Fällen, in denen sich die Krankheit bereits entwickelt hat, radikalere Behandlungen gesucht werden. Zunächst kann die Sklerotherapie helfen, aber eine Operation kann auch notwendig sein. Zeitgenössische chirurgische Methoden sind jedoch auch sanft, der Patient kann am selben Tag nach Hause gehen und entsprechend den Empfehlungen eines Arztes Schritt für Schritt in den bisherigen Lebensstil zurückkehren. Auch Sport.

Ärzte empfehlen das tragen medizinischer Kompressionsstrümpfe nach Sklerotherapie und Chirurgie. Andererseits müssen wir uns bei der Rückkehr zur körperlichen Bewegung noch einmal an die besonderen Kompressionssocken für Athleten erinnern.

Foto von Miguel A. Amutio zu Unsplash

Kundenservice
Weltweite Lieferung
Schnelle Lieferung
Qualität